Facettengelenke und Facettensyndrom

Die einzelnen Knochen der Halswirbelsäule / Lendenwirbelsäule sind über Bänder, Sehnen und Gelenke miteinander verbunden. Diese Gelenke werden als Facettengelenke bezeichnet.

Durch Verschmälerung der Zwischenwirbelräume besonders im Bereich der unteren HWS und LWS und Nachlassen des „Stoßdämpfereffekts“ der Bandscheiben werden zunehmend unter anderem die Wirbel- oder Facettengelenke belastet, was längerfristig zur Gelenkarthrose, Ergußbildungen und sonstigen Gelenkveränderungen führt. Diese Veränderungen haben eine Reizung der Wirbelgelenksnerven, zur Folge. Ein Großteil der Schmerzen wird hierbei durch die zahlreichen Nerven der kleinen Wirbelgelenke weitergeleitet.

Diese Nerven verbinden sich mit den großen Nerven, die die Beine versorgen, so dass oft diffuse Beinschmerzen bestehen, obwohl die Ursache im Bereich der kleinen Wirbelgelenke liegt. Es treten dann oft starke, meist bewegungs- und belastungsabhängige Schmerzen auf.

Dieses sogenannte "Facettensyndrom" äußerst sich meist mit folgenden Symptomen. Falls diese Symptome vom Patienten beschrieben werden, ist dies jedoch noch kein Beweis für ein Facettensyndrom als Ursache der Beschwerden. Letztendlich kann nur eine gezielte Infiltration dieser kleinen Zwischenwirbelgelenke die Klärung bringen, ob ein Facettensyndrom vorliegt: Wenn nämlich die vorbestehenden Beschwerden und Symptome um mindestens 60-70% gebessert werden.

 

Typische Symptome und Beschwerden

  • Klinisch in erster Linie Rückenschmerzen unter Belastung und ausstrahlende Schmerzen in das Gesäß und die Oberschenkel
  • tiefsitzende Rückenschmerzen meist im Vordergrund
  • Auslösung der Beschwerden vor allem bei Bewegung des Rückens nach hinten und Drehbewegungen in der Wirbelsäule; zudem beim Aufstehen aus dem Sitzen, bzw. während des Aufrichtens zum Stehen
  • schlecht toleriert wird langes Stehen und Sitzen
  • es gibt kein "pathognomonisches" Zeichen, d.h. nur allein durch das Bestehen dieser Beschwerden ist ein Facettensyndrom nicht bestätigt
  • einzig die Facetteninfiltration, d.h. wie bei der CT-gesteuerten Schmerztherapie, kann ein Facettensyndrom bestätigen
Typische Verteilung der Schmerzen bei einem Facettensyndrom